Scroll to top

Tourismus-Marktsondierungsreisen Westbalkan 2022

 

Die Westbalkanstaaten Albanien, Bosnien – Herzegowina, Kroatien, Montenegro, Nordmazedonien und Serbien mit insgesamt 20 Mio. reisefreudigen Einwohnern haben sich in den letzten Jahren zu interessanten Quellmärkten für den heimischen Tourismus entwickelt. 

Obwohl Österreich ein hohes Ansehen in der Region genießt und es historisch tief verwurzelte Beziehungen gibt, wurden diese Märkte, mit Ausnahme Kroatiens, bisher wenig bis gar nicht bearbeitet.

Neben der ohnehin bereits aufgeheizten politischen StiDas kontinuierliche Wirtschaftswachstum in den einzelnen Märkten und der damit einhergehende steigende Wohlstand breiter Bevölkerungsschichten, die kurzen und unkomplizierten Anreisemöglichkeiten nach Österreich, der akute Wegbruch der Quellmärkte Ukraine und Russland auf mehrere Jahre sowie die nach wie vor vorhandene Unsicherheit mit der weiteren Entwicklung der Covid-19 Pandemie und die damit verbundenen Auswirkungen auf Fernmärkte, tragen zu einem verstärkten Interesse an den Westbalkanmärkten bei.

Es gilt sich vor Ort im Gespräch mit Reiseveranstaltern, Medienmachern & Journalisten, Travel-Blogger, Messeveranstalter sowie weiteren ausgewählten Gesprächspartnern bei Vorträgen und Präsentationen ein umfassendes Bild vom jeweiligen Marktpotential zu machen.

Nutzen Sie unsere Marktsondierungsreisen, um diese attraktiven europäischen Quellmärkte zu verstehen und nachhaltig zu erschließen.

 

HIER finden Sie unser Angebot „Tourismus-Marktsondierungsreisen Westbalkan 2022“ zum Download

 

Related posts